Freifrau

Design Sitzmöbel von Freifrau bei Eclectic Design in Dresden

Komfortable Sitzmöbel mit zeitlosem Design und viel Liebe zum Detail. Dafür steht die Marke Freifrau. Mit Sitz in Lemgo in Nordrheinwestfalen zählt dass 2012 gegründete Unternehmen zu den aufsteigenden Sitzmöbelmanufakturen Deutschlands. Design, Funktionalität, Materialität und vertrauter Service gehören zur Firmenphilosophie von Freifrau. Zudem wird der Anspruch auf Nachhaltigkeit und traditionelle Handwerkskunst großgeschrieben. Freifrau setzt sich mit allen Sinnen auseinander und versucht durch duftendes Holz, angenehmes Leder, verschiedene Metalle und komfortable Stoffe den Ansprüchen ihrer individuellen Kunden gerecht zu werden. Mit Erfolg! Deswegen setzt die Firma auch auf die spezielle Anfertigung persönlicher Sitzmöbel durch individuelle Planung.  So ist es möglich alle Sitzmöbel mit verschiedenen Ledersorten vielseitig zu kombinieren. Dabei kann man teilweise mit unterschiedlichen Farbvarianten spielen und sich somit sein eigenes individuelles Designerstück kreieren. Auch kann man zwischen unterschiedlichen Gestellen wählen. Kufengestell, Tellerfuß, Drahtgestell und Holzgestell sind alle vertreten.

Seit Beginn der Firma arbeitet Freifrau mit der Möbelmanufaktur Janua zusammen. Die Tische und Stühle von Freifrau und Janua ergeben zusammen ein stimmiges Gesamtbild und harmonieren auch, wenn es um den Anspruch an qualitativen Materialien und individueller Anpassung geht, perfekt miteinander. Freifrau ist ein Konglomerat aus Design, Ästhetik und hochwertiger Qualität. Für alle die etwas langlebiges und zeitloses suchen, sind die verschiedenen Sitzmöbel-Serien von Freifrau ein echtes Muss. Egal ob Leya, Rubie, Tilda oder Amelie. Alle Sitzmöbel-Serien sind kleine Klassiker der Gegenwart und überzeugen in jeder Ausführung. Vor allem in den Bereichen Wohn- und Esszimmer und in der Küche sind die Stühle, Barhocker, Sessel ein gern gesehenes Möbelstück. In unserem Showroom in Dresden finden Sie verschiedene Varianten von Leya und Amelie. Ein Besuch lohnt sicht.